Jahresschreiber (28/52): Sackgasse

Ich gehe raus und es ist laut.
Autos, Bauarbeiten,
Immer wird etwas gebaut,
Zu allen Tageszeiten.

Sie woll’n sich in mein Hirn reinbohren!
Ganz klar, ich muss hier fort.
Ich geh‘ und folge meinen Ohren
Zum nächsten ruhigen Ort.

Die Straße lang, erst gradeaus,
Dann links und rechts abbiegen.
Sackgasse, ein altes Haus,
Ruh‘ und Stille siegen.
Von Jahresschreiber Ret Samys (23)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.