Schlagwort-Archive: spuken

Mit Bildern geistern

Viele Bilderbücher arbeiten mit der Idee „Mit Bildern lesen“: Um das Lesen und Lesenlernen zu vereinfachen, werden Wörter mit Bildern ersetzt. Das machen wir jetzt auch. Zum Thema Geister wurden Texte geschriebenund es wurde überlegt, wie der Text umgestaltet wird.

In der Zwischenzeit werden die letzten Spukkartons fertiggestellt.

DSC00762DSC00758 DSC00759  DSC00766

Und dann konnte wieder gebogglet werden! Langsam werde ein paar Leseratten erstaunlich gut in dem Spiel…

Geisterstadt

Spukkarton-Update!

 DSC00752DSC00750DSC00756 DSC00751

Wir haben eine kleine Spukstadt errichtet, komplett mit Friedhof, Kirche, merkwürdiger Villa und verlassenen Häusern. Ein paar Nachbarn werden noch dazukommen, andere werden fertiggestellt und verfeinert.

Ferienzeit ist Spielezeit, deswegen wurde den Rest der Zeit das beliebte Kartenspiel Ligretto gespielt.

Spukgebäude, Geistertürme, Gespenster-ABC

Die Spukgebäude aus Schuhkartons werden immer besser. Ein paar sind fertig, an anderen wird weitergearbeitet.
Kircheneingang
Besonders beachtlich befundene Bauten brachten begeisterten Beifall.
SpukwohnungSpukwohnung
Gruselgeister gucken gerne gemeinsam glücklich.
Spuk in Bearbeitung
Wahrlich wurde wild wüst weitergebastelt.

Und diejenigen, die schon fertig sind, können an der nächsten Geisterei arbeiten. Flaschengeister hatten wir schon vor einiger Zeit gestaltet, diesmal sind wir gespannt, was in Verbindung mit den Geisterheimen aus den Geistertürmen wird:
Flaschengeist

Hinterher kam uns noch die Idee eines Geister-ABCs. Diese ABCs machen wir immer wieder, denn sie sind einfach zu machen und man erhält kreative Ergebnissse. Diesmal wollten wir illustrierte Karten zu jedem Buchstaben machen. Das wird bestimmt gut aussehen.
Alte Gemäuer B-Monster Chamäleon Drache Ent Fiese Zombies Galgen

 

Gebogglet wurde auch wieder. Inzwischen will jeder dieses Wörterspiel spielen.

Spukhäuser

Natürlich wurde wieder gebogglet! Aber vor dem Spielen wurde weiter an den Spukschlössern, -friedhöfen und -kirchen gebastelt. Die (Schuhkartons) Gespensterhäuser lassen sich langsam sehen:

DSC00741DSC00738 DSC00742DSC00744DSC00747

Und dann konnte das Wortesuchen losgehen. Dass noch so viele das Spiel nicht gekannt hatten, konnten wir nicht einfach durchgehen lassen.

Mit etwas Glück können wir euch von den zu den Geisterheimen passenden Geschichten das nächte Mal erzählen, denn die sollen auch noch entstehen. Wir sind jedenfalls gespannt.

Bogglegeister

Geisterskizzen

Geister brauchen einen Platz zum Spuken. Diesen Samstag entstanden die ersten Friedhöfe, Kirchen und verlassene Schlösser aus Schuhkarton. Manche hatten Mittwoch schon angefangen Ideen zu entwickeln und bald werden wir die fertigen Ergebnisse zu sehen bekommen.

In den Ferien werden wir uns aber nicht die ganze Zeit abschuften, deswegen wurde Boggle jetzt auch in der Samstagsgruppe eingeführt – wegen des Alters wurde aber das Zeitlimit verlängert.

Friedhofgeister

Gruselfenster