Schlagwort-Archive: mädchen

Rubinrot- Liebe geht durch alle Zeiten (von Kerstin Gier)

Rubinrot- Liebe geht durch alle Zeiten
von Kerstin Gier
Arena (Januar 2009)
345 Seiten
ISBN: 978-3401063348
Ab 12 Jahre

Inhalt:

Auf einmal wird der 16 jährigen Gwendolyn schwindelig und plötzlich steht sie in der Vergangenheit. Sie hat keine Ahnung, wieso gerade sie jetzt in die Vergangenheit reist, denn eigentlich war es ihre Cousine, Charlotte, die das Zeitreise-Gen geerbt hatte und für die Zeitreisen jahrelang vorbereitet wurde. Und jetzt steht sie im London der Vergangenheit und hat keine Ahnung wann sie gelandet ist, da sie bis jetzt ein fast ganz normales Teenagerleben gelebt hatte.
Erst nachdem sie ein paar Mal gesprungen ist, traut sie sich ihrer Mutter zu erzählen, dass sie das Zeitreise-Gen hat, und nicht, wie alle vermutet hatten, Charlotte.
Sofort bringt sie ihre Mutter zu einem Geheimbund, wo sie an einem Apparat, den Chronografen, mit ihrem Blut angeschlossen wird. Ihr wird erklärt, dass sie durch diesen Chronografen kontrolliert in eine Zeit reisen kann.
Sie wird von allen “der Rubin” genannt, weil jeder Zeitreisende einem Edelstein zugeordnet wurde.
Zusammen mit Gideon, der ein richtiges Ekelpaket von Zeitreisender zu sein scheint, reist sie in die Vergangenheit, um herauszufinden, was geschieht, wenn der Blutkreis der 12 Zeitreisenden geschlossen ist.

Eigene Meinung:

Das Buch ist sehr aufregend und spannend geschrieben. Es erfolgen unterhaltsame und aufregende Situationen schlag auf schlag, sodass es nie langweilig wird. Es ist für jeden etwas dabei. Das Buch ist abwechslungsreich und einfach geschrieben und daher schon für Leser ab 12 Jahren geeignet

Rezensiert von Marie Lipeck

Der Erdbeerpflücker (von Monika Feth)

Der Erdbeerpflücker
von Monika Feth
cbt (1. Dezember 2003)
352 Seiten
ISBN: 978-3570302583
ab 14 Jahre

Inhalt:
Als ihre Freundin Caro ermordet aufgefunden wird, schwört Jette öffentlich Rache und macht damit den Mörder auf sich aufmerksam. Er nähert sich Jette als Freund. Sie verliebt sich sogar in ihn und begibt sich damit in tödliche Gefahr.

Meine Meinung:
Das Buch ist total toll. Das Besondere an ihm ist, dass man den Mörder von Anfang an kennt. Man bekommt Einblicke in seine Sichtweise und fiebert so dem Ende entgegen, weil man einfach nicht weiß, wie es ausgehen wird. Außerdem ist das Buch so geschrieben, dass man nicht aufhören kann, weiterzulesen! Also: echt empfehlenswert!

Geschrieben von Angelina Schmitt (13)

Lulu Baker – Zauberkekse lügen nicht (von Fiona Dunbar)

Lulu Baker – Zauberkekse lügen nicht
von Fiona Dunbar
Münster Coppenrath Verlag 2007.
208 Seiten
Gebundene Ausgabe 12.95 €
ISBN- 978-3815768532
ab 10 Jahre

Lulu ist ein 12 Jähriges Mädchen. Eigentlich heißt sie ja Louisa aber sie wird von allen Lulu genannt. Doch Lulu hat ein Problem: nämlich ihre baldige Stiefmutter und deren Sohn. Die Beiden haben sich strikt gegen sie verschworen und machen ihr das Leben zur Hölle. Ihr Dad bekommt davon überhaupt nichts mit und ist ihr keine große Hilfe. Aber Hilfe die braucht Lulu jetzt. Als dann auch noch Aileen aus dem Haushalt gefeuert wird platzt ihr endgültig der Kragen! Sie muss etwas unternehmen und zwar schnell denn jetzt wollen die Beiden auch noch Heiraten. Durch Zufall fällt ihr ein Magisches Kochbuch in die Hände. Ob Zauberkekse die Hochzeit noch rechtzeitig verhindern können?

Mir hat das Buch besonders gut gefallen weil…
…die Emotionen sehr schön beschrieben sind und man nie wirklich voraussehen kann was als nächstes passiert. Auch die Titelseite ist sehr anschaulich gestaltet und verziert. Besonders die Stelle an dem Lulu richtig wütend wird ist sehr toll umschrieben. Und die Stellen in denen sie die Bilder ihrer echter Mutter anschaut und erzählt welche Gefühle sie am Tag empfunden hat sind sehr emotional.

Rezensiert von Melanie Guß (13 Jahre)

Julie und Schneewittchen – Schlimmer geht immer (von Franka Düwel)

Julie und Schneewittchen  Schlimmer geht immer
von Franka Düwel
Arena; Auflage: 1., Aufl. (1. Juni 2009)
276 Seiten
ISBN: 978-3401064079
Ab 10 Jahre

Zusammenfassung:
Julies führt ein Tagebuch in dem sie Höhenpunkte und Tiefenpunkte beschreibt, aber in der letzten Zeit gibt es bei Julie mehr Tiefenpunkte, weil sie sich mit seiner besten Freundin verkracht hat, weil Hanna einem Jungen einen Brief geschrieben hat und dann sollte Julie im den Brief geben und der Junge hat gedacht, dass sich der Brief von Julie ist, hat sie dann geküsst und das hat Hanna dann gesehen und deshalb sind sie jetzt Erzfeindinnen. Und außerdem, weil sie Scharina, eine Klassenkameradin von ihr, von seinem Bruder geschlagen wurde und sich nicht helfen lassen will.

Eigene Meinung :
Ich finde das Buch gut, weil es spannend ist und weil es wie ein Tagebuch geschrieben ist und ich finde die Illustrationen schön. Es ist für Kinder ab 12 geeignet . Aber der zweite Teil ist auch sehr gut, der heißt Julie und die schwarzen Scharfe.

Rezensiert von Kathrin Bilsdorfer

Jenny, heftig in Nöten (von Meg Cabot)

Jenny, heftig in Nöten
von Meg Cabot
Cbj (17. Februar 2005)
252 Seiten
ISBN: 978-3570128619
ab 12 Jahre

Jenny Greenberg ist die Beziehungs- und Vertrauensperson für Schüler an ihrer Schule. So bekommt sie anonyme Briefe, wo jeder seine eigenen Probleme schildert. Nur ihr eigenes Problem bekommt sie nicht geregelt. Die Liebe zu Scott.
Dann bekommt sie den Auftrag von der Schulleitung, dass sie zwei Wochen lang einem enttarnten Star das Schulleben zeigt, der für eine Rolle in einem High- School- Film übt. Es ist Luke Striker, der Teenie- Star. Dies bringt ihr Leben als Luke auffliegt.

Ich finde das Buch ist sehr schön, da man mitfiebern kann. Am Besten gefiel mir auch noch der Anfang, die Mitte und das Ende :-). Es ist sehr romantisch auch noch mal lustig und hat ein Happy- End.

Rezensiert von Sina Görg

Pssst Unser Geheimnis – Band 3: Der Schönheitszauber (von Thomas Brezina)

Pssst Unser Geheimnis – Band 3: Der Schönheitszauber
von Thomas Brezina
Ravensburger Buchverlag; Auflage: 7 (2006)
115 Seiten.
ISBN: 978-3473474035
ab 10 Jahre

Inhalt:
Krissi ist mit ihrem Aussehen überhaupt nicht zufrieden. Ein „Schönheitszauber“ soll aus ihr und ihren zwei Freundinnen Vanessa und Bix die schönsten Mädchen der Stadt machen. Doch ein Blick in den Spiegel wird für sie zum Schock. Jeder in der Schule hänselt sie. Aber dann werden sie von einem Fotograf für Werbeplakate entdeckt…

Eigene Meinung:
Ich finde dieses Buch super. Es zeigt, dass Lesen ein richtiges Abenteuer ist.

Geschrieben von Michelle Schmitt

Eine für vier (von Ann Brashares)

Eine für vier
von Ann Brashares
cbj (5. Juni 2002)
320 Seiten
ISBN: 978-3570126790
ab 10 Jahre

Inhalt:
Lena, Tibby, Carmen und Bee sind seit ihrer Geburt an beste Freundinnen. Sei jeher verbringen sie jeden Sommer miteinander, denn der Sommer ist ihre ganz besondere Zeit. Doch dieser Sommer wird ganz anders. Die vier Mädchen verstreuen sich in die ganze Welt.
Krisensitzung in Carmens Zimmer. Ihr Schrank steht vom Packen noch  speerangelweit offen. Da entdeckt Tibby plötzlich eine Jeans, die Carmen noch nie angehabt hatte. Sie machten sich einen Spaß daraus und probierten diese Jeans nacheinander an. Sie passte tatsächlich allen vier Mädchen, obwohl sie die unterschiedlichten Staturen hatten.
Sie beschließen sich die Jeans während ihrer getrennten Zeit untereinander zu verschicken. So hätten sie für ein paar Tage eine Erinnerung an ihre Freundinnen.
Sie tauften diese besondere Jeans auf den Namen “die JEANS auf Reisen” und legten strenge Regeln, wie zum Beispiel: “Ich darf die JEANS nie waschen., fest.
Die vier werden sich noch wundern, was sie alles für besondere Momente mit der JEANS erleben werden…

Rezensiert von Marie Lipeck

Conni und die Jungs von nebenan (von Julia Boehme)

Conni und die Jungs von nebenan
von Julia Boehme
Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 9 (Februar 2007)
Seiten: 96
ISBN: 978-3551552891
Alter: ab 8 Jahre

Inhalt:
In dem Buch geht es um Conni, die mit ihren zwei Freundinnen zu Annika gehen möchte, denn sie hat Ferien und sie will nicht alleine zu Hause sein.
Annika lebt weit weg auf einem Bauernhof. Sie wollen dort zelten. Doch die Jungs von nebenan spielen ihnen Streiche und lassen sie nicht in Ruhe.
Dann drehen die Mädchen den Spieß aber einfach um…

Eigene Meinung:
Ich finde das Buch sehr gut, weil es um Freundschaft geht. Und die Abenteuer mit Conni gefallen mir auch, weil sie spannend sind, aber auch weil man oft lachen muss.

Rezensiert von Benan Gül, 10 Jahre

Conni auf dem Reiterhof (von Julia Boehme)

Conni auf dem Reiterhof
von Julia Boehme
Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 25 (Juli 2002)
Seiten: 96
ISBN: 978-3551552815
Alter: ab 8 Jahre

Inhalt:
Mein Lieblingsbuch ist „Conni auf dem Reiterhof“. Es geht in dem Buch darum, dass Conni mit ihrer Freundin Anna auf den Reiterhof will. Als Conni dann auf dem Reiterhof ankommt, erfährt sie, dass Anna krank ist. Sie ist sehr traurig darüber. Sie fühlt sich alleine. Ein paar Tage später kommt Anna dann doch noch. Zusammen mit einer neuen Freundin machen die drei alles zusammen. Am Ende versprechen sich alle, dass sie sich in den Herbstferien wiedersehen.

Eigene Meinung:
Ich finde Conni ist total klasse. Es macht Spaß die Bücher von ihr zu lesen. Und die Abenteuer auf dem Reiterhof finde ich richtig gut.

Rezensiert von Fabienne Schya (11 Jahre)

Autorenworkshop mit Jugendbuchautor Manfred Theisen

Wir haben dieses Wochenende (Fr, 28.- So, 30. Juni) an unserer Wanderausstellung „Faszination Lesen“ weitergearbeitet. Wie letztes Jahr auch war Manfred Theisen der alles entscheidende Anstoß(er).

Dem Unterschied zwischen dem, wie und was Jungs lesen und wie und was Mädchen lesen, waren wir ebenso auf der Spur wie dem „richtigen“ und „falschen“ Lesen, bzw. Romane und Facebook/Ask.fm/WhatsApp/Zeitung. Dazu und mehr wurden viele kreative Ideen realisiert.